Höhenluft Zelltraining (IHT/IHHT)

"Die innovativste und effektivste Methode für Regeneration, Leistungssteigerung und Behandlung chronischer Erkrankungen"*

* Dr. med. Stefan Bortfeldt, Europäische Hypoxie Hyperoxie Gesellschaft mbH


Wer kann davon proftieren?

Jeder der biologisch jünger werden möchte, besonders aber bei folgenden Themen:

  • Borreliose
  • Stress und Anspannung
  • Schlafproblemen
  • Bluthochdruck
  • Diabetes Typ 2 bzw Vorstufe
  • Übergewicht
  • Hautproblemen
  • Energiemangel
  • lange Regenerationszeiten
  • verletzungsanfällige Sportler
  • verminderte körperliche und mentale Leistungsfähigkeit
  • chronische Atemwegserkrankungen

Warum gesunde Mitochondrien wichtig sind

Der menschliche Körper besteht aus ca. 80 Billionen Zellen. Jede einzelne

Zelle wiederum verfügt über eigene ,Kraftwerke‘, die Mitochondrien. Je nach

Körperzelle zwischen 1.500 und 4.000. Die Mitochondrien stellen die Energie

für alle Reaktionen und Stoffwechselprozesse des Körpers zur Verfügung.


Das Problem: beschädigte Zellkraftwerke

Chronische Erkrankungen wie Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes Typ 2, Alzheimer, Allergien, Hormonstörungen, Migräne uvm. sind zu 90 % auf einen Energiemangel in den Zellen zurückzuführen. Der Energiemangel entsteht durch nicht reparable Schäden an den Zell-Kraftwerken (Mitochondrien) durch freie Radikale. Diese entstehen u.a. durch psychischen oder körperlichen Stress, Giftstoffe und Fehlernährung.


Der Teufelskreis

Geschwächte Mitochondrien können keine Fettsäuren mehr verbrennen, sondern nur Glukose (Zucker), wobei eine viel größere Menge an Radikalen entsteht! Mit der Anzahl der beschädigten Mitochondrien steigt in den Zellen die Last des oxidativen Stresses, was zu noch mehr beschädigten Mitochondrien führt – ein Teufelskreis. Leider vermehren sich beschädigte Mitochondrien schneller als unbeschädigte.


Die Lösung: Erneuerung der Zellkraftwerke

Der gezielte Einsatz von Höhenluft löst einen kurzzeitigen Sauerstoffmangel in den Zellen aus (Hypoxie), was wiederum die körpereigenen Anpassungs- und Selbstheilungsprozesse enorm ankurbelt. So vermehren sich unter anderem die leistungsstarken (juvenilen) Mitochondrien in den Zellen, was zu einer verbesserten Energieversorgung und Verlangsamung des Alterungsprozesses führt. Die „müden“ Mitochondrien (Zellkraftwerke)

überstehen diesen Trainingsreiz nicht und werden von der Zelle verstoffwechselt (Autophagie). Dieses schafft Platz für neue Mitochondrien, dies sich durch Teilung aus den leistungsstarken Mitochondrien bilden. Ein perfektes Zelltraining für den Organismus.


Spürbarer und messbarer Erfolg

Regeneration und Aktivierung der Energiekraftwerke der Zellen durch intermittierende Höhensimulation bis 6500m ist spürbar und messbar!

 



Messbar biologisch jünger

Die Wirkung des Zelltrainings lässt sich über die Analyse des vegetativen Nervensystems und des Stoffwechsels nachweisen. Eine Verbesserung der gesamtorganischen Situation äussert sich darin, dass Sie biologisch jünger werden. 


Entspannen

Die vegetative und mentale Balance wird durch die Aktivierung des Parasymphatikus (Erholungsnerv) und Ausschüttung von Botenstoffen hergestellt. Dies lässt sich mit einer HRV Messung darstellen.

Abnehmen

Der Fettstoffwechsel wird mobilisiert, das Hungergefühl reduziert. Durch den Sauerstoffmangel müssen die Zellkraftwerke mehr arbeiten, vermehren sich und verbrauchen somit mehr Energie.

Verjüngen

Gesunde Mitochondrien schützen sich gegen Sauerstoffradikale mit Hilfe von antioxidativen Enzymen, denn die beschädigten, mutierenden, veralteten Mitochondrien überleben diesen Stress nicht. Auf diese Weise entsteht ein Verjüngungseffekt der sich auch am Hautbild zeigt.




Wissenschaftlich nachgewiesene Wirkungen:

  • Steigerung der körperlichen und mentalen Leistungsfähigkeit und des Wohlbefinden
  • Aktivierung des Energiestoffwechsels, stimuliert körpereigenes Q10
  • Unterstützung der Gewichtsabnahme durch Aktivierung des Fettstoffwechsels
  • Verbesserung der Stressresistenz durch Aktivierung des Parasympathikus
  • Erhöhung der Gefäßelastizität und Regulierung des Blutdrucks
  • Verbesserung der allgemeinen Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Zellen
  • Aktivierung des Immunsystems und der Selbstheilungskräfte
  • Unterstützung von Regeneration und Entgiftung
  • Stimuliert Serotonin, Dopamin („gute Laune Hormone“)

Zelltraining einfach erklärt


Wissenschaftliche Artikel

Download
Gesunder Stoffwechsel durch Zelltraining
Warum gesunde Mitochondrien so wichtig sind
Mitochondrien_IHHT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Intermittierende Hypoxie-Hyperoxie Therapie (Zelltraining)
Molekulare Therapie zur Behandlung chronischer Erkrankungen
IHHT_Molekulare_Therapie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.0 MB

Kontraindikationen (wann nicht)

  • Akuter Herzinfarkt
  • Akute Entzündungen und Infekte
  • Erstes Trimester der Schwangeschaft
  • Individuelle Intoleranz gegenüber Sauerstoffmangel
  • Psychische Krankheiten

 

 


Wie läuft das Zelltraining ab?

  1. Basis-Check: Stoffwechselanalyse, vegetative Analyse (HRV)
  2. Höhenanpassungstest inklusive Beratung
  3. Trainingseinheiten á 30-45min im Liegen (10-15 Einheiten in 4-5 Wochen)